O Little Flock, Fear Not the Foe

Tune: Kommt her zu mir

  1. O little flock, fear not the Foe
    Who madly seeks your overthrow;
    Dread not his rage and pow’r.
    What though your courage sometimes faints,
    His seeming triumph o’er God’s saints
    Lasts but a little hour.

  2. Be of good cheer; your cause belongs
    To Him who can avenge your wrongs;
    Leave it to Him, our Lord.
    Though hidden yet from mortal eyes,
    His Gideon shall for you arise,
    Uphold you and His Word.

  3. As sure as God in heav’n doth dwell,
    The devil, world, and gates of hell
    And all that with them joins
    Must at the last be proved a fraud;
    God is with us, and we with God,
    The vict’ry ours remains.

  4. Amen, Lord Jesus, grant our prayer;
    Great Captain, now Thine arm make bare,
    Fight for us once again!
    So shall Thy saints and martyrs raise
    A mighty chorus to Thy praise,
    World without end. Amen.

Verzage nicht, du Häuflein klein
Attr. Jacob Fabricius, 1632; st. 4 anon., 1638
Tr. Catherine Winkworth, 1855, alt.
Source: The Lutheran Hymnal, 1941, No. 263


German Text

Tune: Kommt her zu mir

  1. Verzage nicht, du Häuflein klein,
    Obschon die Feinde willens sein,
    Dich gänzlich zu verstören
    Und suchen deiner Untergang,
    Davon dir wird recht angst und bang;
    Es wird nicht lange währen.

  2. Dich tröste nur, daß deine Sach’
    Ist Gottes, dem befiehl die Rach’
    Und laß allein ihn walten!
    Er wird durch seinen Gideon,
    Den er wohl weiß, dir helfen schon,
    Dich und sein Wort erhalten.

  3. So wahr Gott Gott ist und sein Wort,
    Muß Teufel, Welt, und Höllenpfort’,
    Und was dem will anhangen,
    Endlich werden zu Hohn und Spott;
    Gott ist mit uns und wir mit Gott,
    Den Sieg woll’n wir erlangen!

Attr. Jacob Fabricius, 1632
Source: C.F.W. Walther’s Kirchengesangbuch, 1917 printing, No. 455