Jesus Crucified Possesses

Tune: Der am Kreuz

  1. Jesus crucified possesses
    My love’s homage evermore.
    Sin and Satan, your caresses,
    World, thy pleasures I abhor.
    Who your godless way pursue
    Will in death their folly rue.
    Jesus crucified possesses
    My love, as my faith confesses.

  2. Jesus crucified possesses
    My love—doth it anger thee,
    Scoffer, what my heart confesses?
    Jesus gave Himself for me!
    Thus my saving Shield He proves,
    Whose example me behooves.
    Jesus crucified possesses
    My love, as my faith confesses.

  3. Jesus crucified possesses
    My love—thou art conquered, Sin.
    Woe, if aught His Law transgresses
    Whose blood did my pardon win!
    Would I not His cross disdain,
    His atoning blood profane?
    Jesus crucified possesses
    My love, as my faith confesses.

  4. Jesus crucified possesses
    My love—Conscience, cease thy sting!
    With His pardon God suppresses
    His accusing handwriting.
    See how dear my Bondsman pays,
    How His blood all fear allays!
    Jesus crucified possesses
    My love, as my faith confesses.

  5. Jesus crucified possesses
    My love—tyrant, rack and burn!
    Hunger, nakedness, distresses,
    Naught my love from Him shall turn;
    Neither power, gold, or fame,
    Neither angels, death, or shame.
    Jesus crucified possesses
    My love, as my faith confesses.

  6. Jesus crucified possesses
    My love—come, Death, dearest friend.
    When I turn to dust and ashes,
    To those mansions I’ll ascend
    Where my Bridegroom I behold,
    Live with Him in bliss untold.
    Jesus crucified possesses
    My love, as my faith confesses.

Der am Kreuz ist meine Liebe
From A. Frisch’s “Jesusliedern,” 1668
Attr. Ernst Stockman
Tr. anon.
Source: Hymnal for Evangelical Lutheran Missions, 1908, No. 46


German Text

Tune: Der am Kreuz

  1. Der am Kreuz ist meine Liebe,
    Meine Lieb ist Jesus Christ.
    Weg, ihr argen Seelendiebe,
    Satan, Welt und Fleischeslist;
    Eure Lieb ist nicht von Gott,
    Eure Lieb ist gar der Tod;
    Der am Kreuz ist meine Liebe,
    Weil ich mich im Glauben übe.

  2. Der am Kreuz ist meine Liebe;
    Frevler, was befremdet dich,
    Daß ich mich im Glauben übe?
    Jesus gab sich selbst für mich,
    So ward er mein Friedeschild,
    Aber auch mein Lebensbild;
    Der am Kreuz ist meine Liebe,
    Weil ich mich im Glauben übe.

  3. Der am Kreuz ist meine Liebe;
    Sünde, du verlierst den Sturm.
    Weh mir, wenn ich den betrübe,
    Der statt meiner ward ein Wurm!
    Kreuzigt ich nicht Gottes Sohn?
    Trät ich nicht sein Blut mit Hohn?
    Der am Kreuz ist meine Liebe,
    Weil ich mich im Glauben übe.

  4. Der am Kreuz ist meine Liebe;
    Schweig, Gewissen! niemand mahnt;
    Gott preist seine Liebestriebe,
    Wenn mir von der Handschrift ahnt;
    Schau, wie mein Halsbürge zahlt;
    Gottes Blut hat sie durchmalt;
    Der am Kreuz ist meine Liebe,
    Weil ich mich im Glauben übe.

  5. Der am Kreuz ist meine Liebe;
    Drum, Tyrann, nun soltre, stoß;
    Hunger, Blöße, Henkershiebe,
    Nichts macht mich von Jesu los:
    Nicht Gewalt, nicht Gold, nicht Ruhm,
    Engel nicht, kein Fürstentum.
    Der am Kreuz ist meine Liebe,
    Weil ich mich im Glauben übe.

  6. Der am Kreuz ist meine Liebe,
    Komm, Tod, komm, mein bester Freund;
    Wenn ich wie ein Staub zerstiebe,
    Wird mein Jesus mir vereint.
    Da, da schau ich Gottes Lamm,
    Meiner Seelen Bräutigam.
    Der am Kreuz ist meine Liebe,
    Weil ich mich im Glauben übe.

From A. Frisch’s “Jesusliedern,” 1668
Attr. Ernst Stockmann
Source: C.F.W. Walther’s Kirchen-Gesangbuch, 1898 printing